Frei sein – Umgang mit Sucht

Ein Workshop für Angehörige und Freunden von Menschen mit Suchtproblematik

Bevor du jemanden heilst, frag ihn, ob er bereit ist, die Dinge aufzugeben, die ihn krank gemacht haben

Hippokrates

Warum ein Workshop zum Thema Frei sein – Umgang mit Sucht?

Sucht ist ein komplexes Thema, das nicht nur die betroffene Person, sondern auch ihre Angehörigen stark belastet. Angst, Verzweiflung und Sorgen erschweren die ohnehin herausfordernde Zeit. Frei sein, ohne Sucht ist ein scheinbar nicht zu erreichendes Ziel. Oft sind es die Angehörigen, die sich um die betroffene Person kümmern und versuchen, ihr durch diese schwierige Zeit zu helfen. Der Umgang mit dem Thema Sucht birgt große Herausforderungen. “Lass es doch einfach bleiben!” ist ein Ausruf, der von Bekannten, Freunden oder Angehörigen getätigt wird, da das Verständnis für die Sucht fehlt: Sucht ist keine Willenssache und Sucht betrifft mehr als nur die betroffene Person. Einerseits benötigen Sie Unterstützung und andererseits das Wissen, um mit der Situation umgehen zu können. Genau hier setzt der Workshop an.

Der Workshop “Frei sein – Umgang mit Sucht” bietet Hilfestellung und Beratung in ruhiger Atmosphäre für Angehörige, Freunde, Bekannte, Interessierte unter Menschen mit gleichem Hintergrund an, wie man als Angehöriger mit der Sucht eines geliebten Menschen umgehen kann. Themen wie Suchtentstehung, Stressfaktoren und Reduktion, Co-Abhängigkeit und Achtsamkeit werden angesprochen. Es werden Strategien vermittelt, wie man die betroffene Person unterstützen, aber auch sich selbst schützen kann. Denn nur wer auf sich selbst achtet, kann auch anderen helfen.

Was erwartet die Teilnehmer?

Die Teilnehmer des Workshops können sich auf informative und inter/- und aktive Stunden freuen. Es wird nicht nur Wissen vermittelt, Möglichkeiten des Handelns in verschiedenen Situationen angesprochen, sondern auch der Austausch mit anderen Angehörigen wird großgeschrieben. So können die Teilnehmer nicht nur von den Erfahrungen der Workshop-Leitung Sandra Fricke, sondern auch voneinander lernen.

Zudem wird es genügend Raum für Fragen und Diskussionen geben. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, ihre eigenen Erfahrungen und Herausforderungen einzubringen und gemeinsam Lösungen zu erarbeiten.

Kosten

4 Stunden Workshop inkl. Material, Tee/Wasser, Euro 79,–